Tag der Feuerwehr, mit Feier zum 50jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr in Biskirchen


Bei herrlichem Wetter fand der Tag der Feuerwehr mit der Feier „50 Jahre Jugendfeuerwehr“ mit regem Besuch statt.

 

Im akademischen Teil begrüßte Vorsitzende Brigitte Ambrosius Ruggia Vertreter der Feuerwehren, an der Spitze Kreisbrandmeister für die Jugendfeuerwehren Steffen Zell, Verbandsjugendfeuerwehrwart Reiner Jüngst. Die Vertreter von Magistrat und Politik, mit  Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Ambrosius. Besonders die Gründer der Jugendfeuerwehr vom April 1971, den ersten Jugendfeuerwehrwart Heinz Weber und Ehrenvorsitzenden Werner Daniel. Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Ambrosius, der auch seit Jahrzehnten aktiv in der Feuerwehrarbeit involviert ist, dankte den Verantwortlichen und betonte, dass wichtig ist, Kindern und Jugendliche neben Spiel, Sport und Freizeit die Arbeit der Einsatzabteilung nahe zu bringen, um in Zukunft gerüstet zu sein. Die derzeitigen Jugendfeuerwehrwarte Mariella Sarina Ambrosius und Jonas Peusch trugen die Chronik der Jugendfeuerwehr vor und zeigten auf, wie sie sich bis heute entwickelt hat.

 

Sie dankten den ehemaligen Jugendfeuerwehrwarten als Garanten, dass die Jugendfeuerwehr heute noch besteht. Die Gründungsmitglieder, sowie Jugendfeuerwehrwart Heinz Weber, Werner Daniel und Jürgen Ambrosius, die bei der Gründung mitwirkten, bekamen ein Gründungsbild überreicht. Besonders wurde Jürgen Zenthöfer erwähnt, der von der Gründung 1971 bis heute aktiv in der Feuerwehr ist.

 

Eine Ehrung erfuhr Brigitte Ambrosius Ruggia. Verbandsjugendfeuerwehrwart Reiner Jüngst zeichnete sie mit der Florian-Medaille der Hessischen Jugendfeuerwehr in Silber aus. Er wies darauf hin er darauf hin, dass sie immer im Hintergrund zur Stelle war und ist. Auch hat sie sich seit über 25 Jahren der Brandschutzerziehung verschrieben.

 

Wehrführer Andreas Zenthöfer verabschiedete sie in die  Ehren- und Altersabteilung, da sie das 65. Lebensjahr vollendet hat.  Die Aktivensprecher Marion Ambrosius-Sander und Tobias Hitz  überreichten ein Präsent und ernannten sie zur Einsatz-Oma, da sie, sobald ein Einsatz ansteht auf ihren Enkelsohn aufpasst, da die Eltern beide in der Einsatzabteilung sind.

Die vorgesehene Schauübung fiel aus, da ein Teil der Jugendlichen erkrankt war.

 

Es wurde Spiel und Spaß u.a. mit dem Bumberball angeboten. Die Feuerwehrfahrzeuge waren ausgestellt. Ferner fanden Rundfahrten mit den Feuerwehrautos statt.

 

„Ein rundum gelungener Tag“, so die Vorsitzende Brigitte Ambrosius Ruggia.

 

 

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Gästen, und denen, die vor während und nach dem Tag der Feuerwehr aktiv zum Gelingen beigetragen haben. 

Die damals Anwesenden Gründer und Verantwortlichen eingerahmt von den heutigen Verantwortlichen
Die damals Anwesenden Gründer und Verantwortlichen eingerahmt von den heutigen Verantwortlichen
Ehrung von Brigitte Ambrosius Ruggia (Bildmitte) mit den Verantwortl
Ehrung von Brigitte Ambrosius Ruggia (Bildmitte) mit den Verantwortl