· 

[4] Einsatzstichwort: Zimmerbrand, Heimrauchmelder Piepst, es kommt Qualm aus dem Zimmer

Am Nachmittag gegen 17:05 Uhr wurden alle Feuerwehren der Stadt Leun und der Rettungsdienst zu einem Zimmerbrand in Leun alarmiert.

 

Die Leitstelle informierte bereits beim Ausrücken der Wehren darüber, dass der Meldende berichtet hat, dass ein Heimrauchmelder ausgelöst hat und Rauch aus einem Fenster tritt. Die Bewohnerin war zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr im Wohnhaus.

 

Bei der Ersterkundung der  Einsatzstelle lag ein Brandgeruch in der Luft und auch leichter Qualm war zu sehen. Trotz einer Wärmebildkamera konnte zunächst kein Schmorbrand oder ähnliches festgestellt werden. 

 

 

 

Selbst die Bewohnerin, eine ältere Dame hatte keine Erklärung zur Ursache. Nach längerer Suche wurde dann die Ursache entdeckt.

Vermutlich hatte die ältere Dame eine Teekanne so stark erwärmt, dass der Kunststoffgriff geschmolzen war. Geistesgegenwärtig hatte sie die Kanne in der Spüle unter Wasser gesetzt, dann aber keinen Zusammenhang mit dem ausgelösten Rauchmelder herstellen können.

 

Die ältere Dame hatte hierbei vermutlich eine leichte Rauchvergiftung erlitten und wurde sicherheitshalber durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

 

Wir wünschen ihr auf diesem Weg gute Besserung!