Tag der Feuerwehr in Biskirchen

Die Freiwillige Feuerwehr Biskirchen lud zum „Tag der Feuerwehr“

Viele Bürger des Stadtteils Biskirchen und darüber hinaus, sowie auch die Nachbarfeuerwehren kamen zum „Tag der Feuerwehr“ am vergangenen Sonntag zum Feuerwehrgerätehaus. Die Vorsitzende der Feuerwehr, Brigitte Ambrosius Ruggia begrüßte die Gäste und wünschte gesellige Stunden rund ums Feuerwehrgeräthaus.

Eine Fahrzeug- und Geräteausstellung im Hof und eine kleine Ausstellung im Gerätehaus, die die Arbeit der einzelnen Sparten der Feuerwehr vorstellte, sowie eine sehr gelungenen Diaschau über die Arbeit der Feuerwehr informierte eindrücklich, welche Angebote die Feuerwehr macht und welche Aufgaben diese hat. Die Mitglieder der einzelnen Sparten an der Spitze die Vorsitzende der Feuerwehr, Brigitte Ambrosius Ruggia und der Wehrführer Stefan Sellner gaben gerne Auskunft.

Zu den Gästen mischte sich Bürgermeister Peter Kaufmann und Ortsvorsteher Willi Späth, denen es eine Selbstverständlichkeit ist, an solch einem Tag bei der Feuerwehr einen Besuch zu machen.

Als aktives Mitglied der Einsatzabteilung in Biskirchen freute sich Stadtbrandinspektor Thomas Straßheim, dass den ganzen Tag über viele Bürger die Möglichkeit nutzten die Arbeit der Feuerwehr kennen zulernen und sich bei gutem Essen und Trinken mit den Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden zu unterhalten. 

Die musikalische Umrahmung übernahm der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr.

Für die Kinder war der Übungsraum mit Schminkecke und vielerlei Angeboten hergerichtet.

Der Dank gilt allen Gästen, die den Tag zu einem schönen Erlebnis werden ließ.

 Die Oma des Wehrführers Stefan Sellner, Hilde Laplace, ließ es sich nicht nehmen an ihrem 87. Geburtstag die Feuerwehr zu besuchen.
Viel Spaß hatten die Kinder sich unterschiedliche Motive zum Schminken auszusuchen
Viel Spaß und Freude vor dem Gerätehaus
Das Feuerwehrgerätehaus war immer gut besetzt

zurück