Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Biskirchen

 

Zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßte die Vorsitzende Brigitte Ambrosius Ruggia  34 Mitglieder. Bei der Totenehrung gedachten die Anwesenden der Verstorbenen im letzten Jahr.

Die Jahrestätigkeitsberichte des Vereins, verlesen von Brigitte Ambrosius Ruggia, der Einsatzabteilung, verlesen vom stellvertretenden Wehrführer Andreas Zenthöfer, der Jugendfeuerwehr, verlesen von dem stellvertretenden Jugendgruppenleiter Jonas Peusch, spiegeln das breite Betätigungsfeld der Feuerwehr wieder. Besonderes Augenmerk wird auf die Jugendarbeit und die Brandschutzerziehung im Vorschulalter und in der Grundschule gelegt. Der Verein hat im Berichtsjahr an der Umweltaktion der Stadt teilgenommen, einen Familientag gefeiert und zum Tag der Feuerwehr eingeladen. Die Minifeuerwehr trifft sich mit 9 Kindern regelmäßig zu den Gruppenstunden. Der Verein Feuerwehr hat 323 Mitglieder davon 48 unter 18 Jahren. Die Einsatzabteilung hat 27 Einsatzkräfte. Diese wurden zu 34 Einsätzen gerufen. 5 Brandeinsätze, 27 Hilfeleistungen und 2 Fehlalarm wurden abgearbeitet. Ingesamt haben die 7 Frauen und 20 Männer der Einsatzabteilung 388 Stunden Einsatzdienst geleistet. 904 Stunden wurden für den Übungsdienst investiert. Gleich am Anfang 2010 hat sich der Einsatz des neuen HLF 20/16 (Hilfeleistungslöschfahrzeug) bei mehreren Einsätzen ins Folge des Sturmes „Xynthia“ bewährt. Mit dem neuen Fahrzeug ist die Wehr Biskirchen nun wieder gut für den Einsatzdienst zum Schutz der Bevölkerung ausgestattet. Bei der Jugendfeuerwehr hat sich ein Generationswechsel vollzogen. So sind zum Jahresende 2010 nur noch  8 Mitglieder bei 6 Jungen und 2 Mädchen aktiv. Hier wollen die Verantwortlichen eine Werbeaktion und alle Kinder und Jugendlichen des Stadtteils Biskirchen ansprechen. Im Jahr 2010 traf sich die Jugendfeuerwehr zur Weihnachtsbaumsammelaktion, nahm am Wandertag der Jugendfeuerwehren im Feuerwehrverband Wetzlar teil und fuhr gemeinsam mit den anderen Jugendfeuerwehren der Stadt Leun ins Movie-World in Bottrop. Auch wurde die Leistungsspange erworben.

Nachdem der Kassenwart Horst Weber seinen Bericht gehalten hatte, standen die Ehrungen auf der Tagesordnung. 50 Jahre gehören Hermann Höchtel, Gerhard Oberding, Karl Oberding und Friedhelm Zutt der Feuerwehr an. 25 Jahre Irene Heller und Wolfram Pauli. Brigitte Ambrosius Ruggia und ihr Stellvertreter Olaf Zipp konnten den anwesenden Karl Oberding und Wolfram Pauli die Ehrenurkunde überreichen. Die anderen Ehrungen werden nachgeholt. In der Einsatzabteilung gab es Veränderungen. Die Versammlung bestätigte den neugewählten stellvertretenden Wehrführer Andreas Zenthöfer, die Aktivensprecherin Silvia Lange und deren Stellvertreter Tom Rose. Neuer Jugendfeuerwehrwart ist für den nach 17jähriger Tätigkeit ausgeschiedenen Andreas Zenthöfer Patrick Zipp. Dieser wird nun gemeinsam mit Jugendfeuerwehrwartin Julia Straßheim die Jugendfeuerwehr leiten.

Zum neuen Kassenprüfer wurde Stefan Schmidt gewählt.

Für dieses Jahr stehen schon folgende Termine fest: 19. Februar Kartenvorverkauf für die Faschingsveranstaltungen, 5. und 7. März Faschingsveranstaltungen in der „Grünen Au“, 19. März Umwelttag der Stadt Leun und am 2. Oktober der Tag der Feuerwehr. Mit dem Aufruf aktiv in den Dienst der Feuerwehr zu kommen beendete die Vorsitzende Brigitte Ambrosius Ruggia den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung dem sich noch ein gemütlicher Abend anschloss.