Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Biskirchen

 

Zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Olaf Zipp 39 Mitglieder.

Bei der Totenehrung gedachten die Anwesenden der Verstorbenen im letzten Jahr.

Die Jahrestätigkeitsberichte des Vereins, verlesen von Brigitte Ambrosius Ruggia, der Einsatzabteilung, verlesen von Torsten Scharf, der Jugendfeuerwehr, verlesen von Patrick Zipp, des Spielmannszuges, verlesen von Dietmar Heinz, spiegeln die breite Palette der Betätigung in der Feuerwehr wieder. Besonderes Augenmerk wird auf die Jugendarbeit und die Brandschutzerziehung im Vorschulalter und in der Grundschule gelegt. Die Minifeuerwehr trifft sich mit 20 Kindern regelmäßig zu den Gruppenstunden. Der Verein Feuerwehr hat zum Jahresende 2005 321 Mitglieder. Besonders erwähnt Brigitte Ambrosius Ruggia den Ausflug in den Harz an Pfingsten, der trotz der wenigen Teilnehmer sehr schön war, die Beteiligung an Fasching, die Betreuung des Jugendchors aus Feytiat im Feuerwehrgerätehaus anlässlich des Partnerschaftsjubiläums im August. Die Einsatzabteilung hat 20 aktive Männer 7 Frauen. Diese wurden zu 7 Brandeinsätzen, 16 technische Hilfeleistungen und 2 Fehlalarmen gerufen. Somit sind dies 25 Einsätze mit einer Gesamteinsatzstundenzahl von 321 Stunden. Hinzu kommen noch 40 Übungen mit jeweils 90 Minuten. Die Jugendfeuerwehr hat 11 Mitglieder bei 6 Jungen und 5 Mädchen. Sie traf sich zur Weihnachtsbaumsammelaktion, zum Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Lohra-Kirchvers, zur Teilnahme am Festzug zum Partnerschaftsjubiläum und zum Wandertag der Jugendfeuerwehren im Feuerwehrverband Wetzlar in Laufdorf. Die Großübung der Leuner Jugendfeuerwehren fand im Stadtteil Leun statt. Sie fuhren mit den anderen Jugendfeuerwehren der Stadt zum Grenzlandmuseum nach Philippsthal und ins Besucherbergwerk nach Merkers. Schwimmen, Pizza essen, Sport in der Turnhalle und eine Nachtwanderung gehörten auch zum Programm. 35 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 37 Stunden allgemeine Jugendarbeit wurden erbracht. Der Spielmannszug hat zum Jahresende 15 Mitglieder davon ist ein Mitglied noch in Ausbildung zum Trommler. Leider konnten im abgelaufenen Jahr durch Personalmangel nur sehr wenige konzertante Termine wahrgenommen werden. Höhepunkt der Arbeit war der Auftritt mit dem Spielen der deutschen und französischen Nationalhymnen anlässlich des Partnerschaftsjubiläums 25 Jahre Leun-Feytiat im August. Es wurden im Jahr 2005 20 Übungsstunden abgehalten.

Olaf Zipp dankt den Vortragenden für die geleistete Arbeit.

Brigitte Ambrosius Ruggia und Olaf Zipp ehren Willi Schmidt und Karl-Heinz Heller für 50 jährige Mitgliedschaft und Egon Peusch für 25jährige Mitgliedschaft. Die Ehrungen für Werner Schupp für 50jährige Mitgliedschaft und für Silvia Lefévre für 25jährige Mitgliedschaft, werden nachgeholt, da diese nicht anwesend sein können.

Bei den turnusgemäß anstehenden Wahlen wurden Brigitte Ambrosius Ruggia als Vorsitzende, Jürgen Ambrosius als Schriftführer, Egon Peusch als stellvertretender Kassenwart und Thorsten Fischer als Beisitzer einstimmig für vier Jahre wieder gewählt.  

 

Unser Bild von links nach rechts:

Egon Peusch, Vorsitzende Brigitte Ambrosius Ruggia, Willi Schmidt, stellvertretende Vorsitzende Olaf Zipp, Karl-Heinz Heller

 

 

 Für Nachfragen: Jürgen Ambrosius, Am Bornstück 10, 35638 Leun-Biskirchen, Telefon 06473/8964, Fax: 06473/411319, E-mail: Juergen.Ambrosius@gmx.de

zurück