Fahrzeugübergabe des MTW Biskirchen

Am 27.11.2004 war es endlich soweit. Herr Bürgermeister Peter Kaufmann konnte den MTW an die Freiwillige Feuerwehr Biskirchen übergeben. Das Fahrzeug ersetzt den im Sommer 2004 ausgemusterten Ford Transit.

Das 22.000 Euro teure Fahrzeug wurde durch Gelder der Stadt Leun (12.500 Euro) sowie von der Feuerwehr Biskirchen (9.500Euro) finanziert.

Schlüsselübergabe

v.l. Bürgermeister Peter Kaufmann,    Stadtbrandinspektor Thomas Straßheim, Wehrführer Stefan Sellner und 1. Vorsitzende Brigitte Ambrosius-Ruggia

Die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Biskirchen mit dem "neuen" Fahrzeug

Mehr Infos findet Ihr unter der Rubrik "Einsatzabteilung"

Bericht aus den "Leuner Nachrichten"

Neues Mannschaftstransportfahrzeug für die Feuerwehr Biskirchen

 

Am Samstag, dem 27. November 2004 konnte die Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Biskirchen zur Fahrzeugübergabe eines Mannschaftstransportfahrzeugs viele Gäste am Feuerwehrgerätehaus begrüßen.

Gemeinsam mit der Stadt Leun hat der Verein Freiwillige Feuerwehr Biskirchen einen Mercedes-Bus erworben und als Feuerwehrfahrzeug ausbauen lassen. Die Kosten von 22.000,00 € haben sich die Stadt Leun mit 12.500,00 € und die Freiwillige Feuerwehr Biskirchen mit 9.500,00 € geteilt.

Brigitte Ambrosius Ruggia begrüßte die Anwesenden und betonte, dass es schön sei, dass gerade am 77. Geburtstag der Feuerwehr ein neues Fahrzeug in Dienst gestellt werden kann.

Bürgermeister Peter Kaufmann freut sich, dass er ein Fahrzeug der Wehr Biskirchen übergeben kann. Er betont, dass der Verein Feuerwehr Biskirchen immer wieder aus der Vereinskasse Anschaffungen für die Einsatzabteilung vornehmen würde. Die Feuerwehr Biskirchen ist ein rühriger Verein, dies macht sich  an den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, des Spielmannszuges und der Einsatzabteilung fest. Er übergab den Schlüssel des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges an Stadtbrandinspektor Thomas Straßheim. Thomas Straßheim freut sich, dass er erstmals als Stadtbrandinspektor ein Fahrzeug an eine Wehr übergeben kann. Er sagt, dass dieses Fahrzeug in der letzten Zeit gefehlt habe um die Einsatzkräfte zu den Einsätzen zu bringen. Nun sei eine Lücke geschlossen worden. Er reicht den Schlüssel weiter an Wehrführer Stefan Sellner.

Stefan Sellner ging auf den Wertegang der Anschaffung ein. Das alte Fahrzeug, Baujahr 1985 war alterschwach und hat nicht mehr den Anforderungen genügt. So wurde schon 1999 die Idee geboren, ein neues Mannschaftstransportfahrzeug anzuschaffen. Es wurden in einem Ausschuss Ideen der Verwirklichung entwickelt. Im Jahr 2002 wurde dann die Anschaffung erstmal zurückgestellt, da das 75jährige Bestehen vor der Tür stand und sich der Verein nicht durch die Anschaffung finanziell überlasten wollte.

Erst als das alte Fahrzeug nun im Juli 2004 endgültig nicht mehr einsatzfähig war, kam es zu der Vereinbarung mit der Stadt und das neue Fahrzeug wurde in Auftrag geben. Es ist ein gebrauchtes Fahrzeug Baujahr 2001 mit 107 PS. Das Fahrzeug ist für den Transport der Einsatzkräfte zum Einsatzort vorgesehen. Stefan Sellner ist froh, dass nun das lange Warten auf ein anderes Mannschaftstransportfahrzeug ein Ende hat, und der Fahrzeugstand der Feuerwehr Biskirchen wieder komplett ist.

 

Im Rahmen der Fahrzeugübergabe wurde auch die jährliche Spende des Vereins Freiwillige Feuerwehr Biskirchen in Höhe von 200,00 € an die Krankhauspfarrerin Renate Wieczorek übergeben. Das Geld soll für die Pflege und Herrichtung der Grabstelle für fehlgeborene  Kinder die nicht bestattungspflichtig sind verwandt werden. Eltern, die einen solchen Verlust erleitende soll es ermöglicht werden, dass sie einen Ort haben, wo sie um ihre Kinder trauern können. Pfarrerin Renate Wieczorek ging in einfühlsamen Worten des Dankes noch einmal auf die besondere Situation ein und gab der Hoffnung Ausdruck, dass dieses Geld für einen guten Zeck bestimmt sei.

 

Nach der offiziellen Einweihungsfeier konnte das Fahrzeug besichtigt werden und mit Kaffee und Kuchen schloss sich ein gemütlicher Nachmittag an.

 

 

zurück