Erste Hilfe Ausbildung

Bereits zwei Mal besuchte uns Armin Lühring, Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes, schon im Gerätehaus. Der erste Samstag stand ganz unter dem Motto: „Was tun, wenn es wehttut.“ Nachdem Armin Lühring den Kindern den Unterschied zwischen Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst erklärte und zeigte, was denn so alles in den Verbandkasten gehört, durften und sollten sich die Minis unter Anleitung verpflastern und verbinden. Zwischendurch wurde immer wieder der Notruf geübt. Dieser Tag verging wie im Fluge.

Beim nächsten Besuch reiste Armin mit einem Rettungswagen an. Nachdem er das halbe Auto ausgeräumt hatte, um den Minis zu zeigen, welche Tragemöglichkeiten es gibt - durften sie alle in diesem Fahrzeug Platz nehmen. Auch die Trage und die Vakuummatratze wurden zum Probeliegen genutzt, jede Klappe geöffnet und die Verbandkästen aus und eingeräumt.

Natürlich gab es zum Abschied mal wieder Geschenke für unsere Minis. Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen mit Armin und seinem Sohn Marcel, der immer als große Hilfe dabei ist.

Denn wir sind uns einig: „Wir sehen uns wieder.“

Vielen Dank dem DRK, Armin und Marcel Lühring für die Unterstützung.

Armin zeigt den richtigen Umgang mit einem Verband

Und jetzt wird selber probiert

Die Minis sind mit Begeisterung dabei

Vielen Dank Armin!!!

Ein "Patient" wird ins Fahrzeug getragen Die Minis hören gespannt zu
Das Innere eines Rettungswagens Tobi wird auf die Trage gelegt

zurück