Übung mit "Brandherd" am Bolzplatz Stockhausen

28 Nachwuchskräfte der Feuerwehr im Löscheinsatz

01.11.2004

Leun-Stockhausen. (kk). Die Jugendfeuerwehren aller Leuner Stadtteile kamen am Samstagnachmittag auf dem Bolzplatz in Stockhausen unter Leitung von Stadtjugendwart Björn Hartmann zu ihrer Jahresabschlussübung 2004 zusammen.

Die Annahme für das Training: Die Grillhütte am Bolzplatz brennt.

Die 28 Jugendlichen verlegten Löschleitungen vom Hydranten am Bolzplatz aus sowie vom Stockbach durch den Wald eine 180-Meter-Schlauchleitung zum "Brandherd".

Letztere war jedoch schon vor dem eigentlichen Übungsbeginn unter Mithilfe von Wehrleuten zusammengesetzt worden. Schon nach kurzer Zeit konnte deshalb in Stockhausen der Befehl "Wasser marsch" lauten.

Aus einer "brennenden" Hütte wurde von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehren eine "vermisste" Person "gerettet". Insgesamt sechs Löschfahrzeuge waren im Leuner Stadtteil im Einsatz.

Bürgermeister gehört zu Beobachtern

Zu den Manöver-Beobachtern gehörten Ehren-Stadtbrandinspektor Hans Roos, Ehren-Bürgermeister Karl Heinz Straßheim, Bürgermeister Peter Kaufmann (CDU) und der Stockhäuser Ortsvorsteher Edgar Luh (CDU).

zurück