Bundesstraße 49 bei Leun stundenlang gesperrt

Rettungsfahrzeug kollidiert mit Lastwagen

13.07.2006

Leun/Weilburg. (red). Ein Rettungswagen ist gestern Mittag aus noch nicht geklärter Ursache auf der Bundesstraße 49 bei Leun in einen entgegenkommenden Lastwagen aus Lippstadt gefahren.

Der 24-jährige Rettungswagenfahrer wurde schwer verletzt und musste mit einer Rettungsschere aus dem Fahrzeug befreit und anschließend in die Universitätsklinik Gießen eingeliefert werden. Sein Beifahrer wurde leicht verletzt, ebenso ein transportierter Patient. Der Rettungswagen aus Marburg befand sich auf einer Patientenverlegungsfahrt.

Ebenfalls leicht verletzt wurde ein Ehepaar aus Weilburg, das mit seinem Mitsubishi Colt Cabriolet in Richtung Wetzlar unterwegs war und in den Unfall verwickelt wurde. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Die B 49 musste voll gesperrt werden. "Völlig schleierhaft" ist der Polizei, warum der Rettungswagen auf die Gegenfahrbahn geriet. Es gebe keinerlei Anzeichen dafür, weder für einen Überholvorgang, noch sei der Rettungswagen mit Blaulicht unterwegs gewesen.

An der Unfallstelle verläuft die B 49 dreispurig ohne bauliche Trennung. Erst um 16.45 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

 

Bilder Feuerwehr Biskirchen

zurück