Bundesstraße 49 bei Solms nach Verkehrsunfall für zwei Stunden gesperrt

28-Jährige in Auto eingeklemmt

07.12.2007

Leun. /(sap). Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es gestern auf der Bundesstraße 49 zwischen Solms und Leun gekommen. Eine 28-jährige Autofahrerin musste aus ihrem Pkw herausgeschnitten werden, nachdem ihr Wagen mit einem BMW frontal zusammengestoßen ist.

Die Unfallverursacherin aus Mengerskirchen (Landkreis Limburg-Weilburg) hatte gegen 15 Uhr etwa drei Kilometer nach der Abfahrt Solms die doppelt durchgezogene Mittellinie überfahren, um trotz Verbot auf der zweispurigen Gegenfahrbahn zu überholen. Zusammenstoß im ÜberholverbotEin polnischer Lkw-Fahrer konnte ihrem blauen Peugeot gestern Nachmittag noch ausweichen. Aber den Wagen des 41-jährigen BMW-Fahrers aus Thüringen, der neben dem Laster fuhr, erwischte die Autofahrerin und es kam zur Kollision. Der Lenker des BMW und seine beiden Beifahrer wurden beim Zusammenprall leicht verletzt. Das gilt auch für den Lkw-Fahrer und einen 34-jährigen Audifahrer aus Lützellinden (Landkreis Gießen), der dem BMW folgte und mit seinem Auto auf den vor ihm bremsenden Wagen auffuhr.

Die Mengerskirchener Autofahrerin wurde schwer verletzt und musste mit dem Notarztwagen in das Gießener Universitätsklinikum gebracht werden.

Rund 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Leun und aus dem Stadtteil Biskirchen waren nach Polizeiangaben vor Ort. Die Bundesstraße 49 blieb nach dem Unfall für Bergungsarbeiten zwei Stunden komplett gesperrt.

Die Polizeistation in Wetzlar schätzt den Sachschaden auf rund 25 000 Euro.

zurück